Regionaler Naturschutz

Initiativkreis Naturlehrpfad "Alte Körne"

  • Förderung zur Anlage des Naturlehrpfades "Alte Körne" im Stadtbezirk Scharnhorst mit 12.500 €.
  • Weitere Unterstützung zur Erhaltung und Ergänzung mit Lehrtafeln in Höhe von 7.100 €.
  • Weitere kleinere Beträge werden immer wieder zur Pflege des Lehrpfades bewilligt.
  • Im Jahr 2017 wurde der Verein zur Erhaltung und Sanierung mit 5.000 € unterstützt.
  • Im Jahr 2018 bekam der Verein für weitere Maßnahmen zur Instandhaltung einen Betrag in Höhe von 3.000 €.
  • Auch 2019 wurde der Verein für die laufende Instandhaltung mit 5.000 € unterstützt.

 

NRW Stiftung Natur-Heimat-Kultur

  • In Zusammenarbeit mit der NRW Stiftung werden immer wieder kulturelle und pädagogisch sinnvolle Projekte auf den Weg gebracht, die ausschließlich unserem Bundesland zu Gute kommen.
  • Projekt "Grünes Klassenzimmer" auf Burg Ravensberg, eine waldpädagogische Einrichtung der Stiftung Burg Ravensberg. Die Förderung betrug 14.400 €.
  • Ausstattung eines Umweltbildungsraumes der biologischen Station im Ennepe-Ruhr-Kreis e. V. mit einem Betrag in Höhe von 5.000 €.
  • Projekt "Wildnis für Kinder auf dem Beiengelände in Herne", ausgeführt durch die Biologische Station östliches Ruhrgebiet, mit einem Förderbetrag in Höhe von 9.500 €.
  • Kindergarten Waldfrüchtchen e.V. in Horn-Bad Meinberg mit einer Unterstützung in Höhe von 8.300 € zur Anschaffung einer mobilen Kindergartenstation.
  • Erstellung einer Beratungsmappe "Natur rund um den Kindergarten" des Vereins Biologische Station Kreis Recklinghausen e.V. als Leitfaden zur Unterstützung von Natur- und Umwelterziehung im Kindergarten.
  • Darüber hinaus besteht ein Budget der Dr. Gustav Bauckloh Stiftung bei der NRW-Stiftung mit bereits gezahlten 50.000 € für Anschlussprojekte, die im Laufe des Jahres 2016 realisiert wurden.
  • So profitierten, auf Anregung der Beratungsmappe, die Johanniter-Kindertagesstätte in Übach-Palenberg und die Kindertagesstätte Flohkiste in Köln-Nippes mit einem Gesamtbetrag von 14.500 €, zur Anlage von naturkundlichen Erlebnisbereichen im Bereich Naturschutz.
  • 25.000 € sind in das Projekt "Heimat-Touren" geflossen. Das Projekt wendet sich an Schulen, um kostenfreie Fahrten zu Kultureinrichtungen in NRW zu ermöglichen.

 

Verein Eiszeit und Naturerlebnis Feldberger Seenlandschaft e.V.

  • Unterstützung zur Vernässung zweier Feuchtgebiete zum Erhalt und der Neuansiedlung großer Artenpopulation mit 2 Spenden in Höhe von insgesamt 33.635 €.

 

Stiftung natur+mensch

  • 40 Dortmunder Grundschulen sind durch eine Spende in Höhe von 12.000 € mit "Lernort-Natur-Koffern" ausgestattet worden. Mit diesem Koffer erhält die Schule eine Grundausrüstung, um Schüler näher an die Natur heranzuführen. Parallel hat die Stiftung für dieses Projekt noch 8.000 € für die Lehrerfortbildung zur Verfügung gestellt.
  • Das Projekt "Lernort-Koffer-Natur" wurde weiter unterstützt und 2019 mit einem Betrag in Höhe von 10.000 € weitere Schulen und Kindergärten bedacht.

 

DLRG Bezirk Dortmund

  • Kauf eines Hochwasserrettungsbootes samt Ölsperre in Höhe von 15.000 €. Dieses Boot wird bundesweit eingesetzt.

 

Kreisjägerschaft Dortmund

  • Mit 25.000 € konnte die Gestaltung des Naturerlebnispfades im Süggelwald im Jahr 2008 vollzogen werden.
  • In 2014 wurde die Kreisjägerschaft zur Beseitigung der Schäden des "Pfingststurmes" mit 4.046 € unterstützt.
  • 2019 erhielt das Forsthaus Rahm, das für Naturschutzzwecke pp. genutzt wird, einen Betrag in Höhe von 7.500 € und 2.500 € für die Reparatur des Waldlehrpfads.
  • Die Sanierung des Forsthauses Rahm wurde aktuell nochmals mit 3.000 € für die Mikrofonanlage unterstützt.

 

Waldakademie Vosswinkel e.V.

  • Seit Jahren unterstützt die Stiftung immer wieder umwelt- und naturpädagogische Projekte der Waldarbeitschule im Wildwald Vosswinkel in Arnsberg mit Zuwendungen in Höhe von 22.780 €. Aktuell ist ein Bildungsprojekt mit dem Titel "Generation Waldmeister" mit einer Spende von 19.600 € in der Vorbereitung.
  • Da das Projekt 2017 sehr erfolgreich verlaufen ist und die "Generation Waldmeister" fortgeführt wird, hat die Waldakademie auch im Jahr 2018 eine Spende in Höhe von 15.000 € erhalten.

 

Grüner Kreis e.V.

  • Im Interesse der Beibehaltung blühender Park- und Grünanlagen in der Stadt Dortmund, was sich der Verein auf "seine Fahne geschrieben" hat, hat die Stiftung in der Zeit der knappen finanziellen Haushaltslage der Stadt einen Beitrag im Jahr 2011 und 2012 von insgesamt 37.000 € geleistet.
  • Ein neues Projekt des Grüner Kreis e.V. in Form eines Wettbewerbs zum Thema "Rettet den Vorgarten", "Begrünung von Dächern" und "Blumenwiese 2021" wird von der Stiftung im Jahr 2018, 2019 und 2020 mit insgesamt 5.500 € unterstützt.

 

Kinder- und Jugendtechnologiezentrum Dortmund

  • Mit Projekten wie "Kläranlage" und "Einsatz von Geoinformation" im Bereich Natur- und Umweltschutz soll das naturwissenschaftliche- und technische Interesse von Jugendlichen geweckt werden. Die Spenden belaufen sich auf 40.000 €.
  • Eine weitere Spende in Höhe von 10.000 € ist dem KITZ.do für das aktuelle Projekt "Energiewende ist mehr als Stromsparen" überwiesen worden.

 

Schülerwettbewerb für die Sekundarstufe I „biologisch“

  • Ein jährlich stattfindender Schülerwettbewerb, der mit Themen wie "Kraut und Rüben" und "auf den Geschmack kommen" bei Schülern der Jahrgänge 5 bis 10 durch einen kreativen Wettbewerb naturwissenschaftliches Interesse weckt. Träger des Wettbewerbs ist das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW. 2011 hat die Stiftung die im Rahmen des Wettbewerbs durchgeführten Regionaltage mit einem Betrag in Höhe von 4.500 € unterstützt.

 

Naturfördergesellschaft für den Kreis Unna e.V.

  • Unterstützung der 2. Ausbaustufe des Erlebnispfades Schwerter Wald mit 30.000 €.

 

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V.

  • Mit 6.000 € wurden hier Mittel zur Sanierung des Obstbaummuseums mit alten westfälischen Sorten gewährt.

 

Förderverein Paul-Gerhard-Schule e.V., Holzwickede

  • Aufbau einer Schulimkerei mit einer Spende in Höhe von 7.000 €.
  • Das Projekt wird auch weiterhin durch Bau eines Lehrbienenstands gefördert.
  • Zur Fortführung des Projekts wurde ein neuer Standort gewählt. Dieser wurde mit seiner Ausstattung in Höhe von 3.800 € im Jahr 2019 unterstützt.

 

AGARD Dortmund e.V.

  • Der Verein unterhält das Naturschutzhaus im Westfalenpark und hat zur Sanierung der Anlage knapp 15.000 € erhalten. Das Haus wurde und wird unter ökologischen Gesichtspunkten renoviert und bietet Gelegenheit, sich in der Umweltkunde zu informieren.
  • 2014 und 2015 wurden weitere Beträge zur Finanzierung von Ausstattungsgegenständen gespendet.
  • 2018 erhielt der Verein nochmals für die Naturschutzarbeit 10.000 €.
  • Auch im Jahr 2019 bekam der Verein für seine Bildungsprojekte mit Kindern und Jugendlichen im Bereich Naturschutz eine Spende von 10.000 €.

 

Initiativkreis „Grüne Wege durch Körne“

  • Eine private Initiative des Herrn Rolf Sobottka, in Zusammenarbeit mit dem Grünen Kreis e.V., der mit Kindern Grünanlagen anlegt und pflegt und damit Kinder an die Natur führt und gleichzeitig dem Stadtteil ein "blühendes" Bild gibt. Die Stiftung unterstützt diese Initiative bereits seit vielen Jahren.
  • Das Engagement in Kindergärten wird auch weiterhin gefördert. Die Initiative ist im Jahr 2017 mit dem Umweltpreis der Stadt Dortmund "belohnt" worde.
  • Für die weitere Arbeit erhielt Herr Sobottka 2018 einen Betrag von von 3.000 €.
  • Für das umfangreiche Engagement mit Kindern an Schulen und in Kindergärten erhielt der Initiativkreis in 2019 für diverse Pflanzaktionen 5.200 €.

 

SGV Abtl. Dortmund-Scharnhorst e.V.

  • Der SGV Dortmund–Scharnhorst betreibt ein Jugend- und Wanderheim in der Nähe von Hagen. Ein Ort der Erholung mitten im Wald gelegen, der von zahlreichen Mitgliedern des SGV, aber auch von Schulklassen und anderen Jugendorganisationen genutzt wird und das Erleben der Natur fördert. Das Haus benötigte eine Dachsanierung. Die hierdurch entstandenen Kosten von 20.000 € hat die Stiftung getragen.

 

Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Romberpark e.V.

  • Zum Erhalt und zur Pflege des Rombergparks, der bei den Dortmunder Bürgern sehr beliebt ist, werden 2 Projekte des Vereins mit 30.000 € unterstützt. die Arbeiten zum Thema "Gehölzpflanzungen in der Geographischen Abteilung" des BGR und "Dünenlandschaft" im BGR werden in diesem Jahr realisiert.
  • Zur weiteren Förderung des öffentlichen Dortmunder Parks unterstütze die Stiftung den Verein in 2019 mit einem Betrag in Höhe von 20.000 €.
  • Des Weiteren wurde die Erstellung einer Datenbank zur Pflanzenerfassung mit einem Betrag von 4.700 € unterstützt.
  • Für das große Engagement des Freundeskreises erhielt der Verein auch für das Jahr 2020 20.000 € für verschiedene Projekte des Parks.


Stadt Dortmund - Umweltamt - Ameisenfonds und Umweltpreis

  • Seit dem Jahr 2017 unterstützt die Dr. Gustav Bauckloh Stiftung die Initiative für Jugendumweltarbeit an Dortmunder Schulen, den sogenannten Ameisenfonds, jährlich mit 5.000 €.
  • Der Jugendumweltpreis steht jährlich unter einem von der Stadt ausgegebenen Umweltthema wie z.B "Die Erde hat kein dickes Fell - Wir schützen den Boden" und wird seit 2017 mit 1.500 € unterstützt.


Verein zur Förderung des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums e.V.

  • 2017 wurde das Projekt "Bunt statt Beton" zur Renaturierung des urbanen Raumes ein Schulgarten mit Unterstützung der Stiftung angelegt und auch in den Folgejahren mit insgesamt 4.600 € gefördert.


Freundeskreis Westfalenpark e.V

  • Erstmalig wurde im Jahr 2018 zur Förderung des Natur- und Umweltschutzes im Westfalenpark der Verein mit 10.000 € unterstützt.
  • Dieses wurde aufgrund des außerordentlchen Engagements des Vereins im Jahr 2019 wiederholt.
  • Im Jahr 2020 sind 5.000 € für die Anschaffung von Brutkästen und Nisthöhlen im Westfalenpark gespendet worden.

 

Diese Auflistung ist beispielhaft. Zahlreiche weitere Projekte hat die Stiftung mit kleineren und größeren Beträgen gefördert.

 

Sie möchten, dass die Dr. Gustav Bauckloh Stiftung ein Projekt fördert?
Dann muss dieses Projekt unseren Förderungsgrundsätzen entsprechen:

  • Das zu fördernde Projekt muss dem Stiftungszweck (Tier- und Naturschutz) entsprechen
  • Beschreibung und Dokumentation des Projektes
  • Aufstellung eines detaillierten Kostenplans
  • Nachweis der Gemeinnützigkeit

Webdesign & SEO by IK-Websites